Schlafphasenwecker Test – Erfahrungen und Vergleich

Schlafphasenwecker versprechen, dich zum richtigen Zeitpunkt aufzuwecken,  so dass ein sanfter Start in den Tag gewährleistet wird. In diesem Testartikel zeigen wir dir, was an dieser Versprechung wirklich dran ist und welche Wecker am empfehlenswertesten sind.

Klicke hier, um zum Schlafphasenwecker-Test zu kommen

Vermutlich nervt es dich, in der Früh unsanft aus dem Schlaf geläutet zu werden? Brutal aus dem Land der Träume gerissen zu werden, kann den gesamten restlichen Tag negativ beeinflussen.

Du fühlst dich:

  • Müde
  • Schlapp
  • Unproduktiv

Wir sehen: Es ist nicht nur wichtig schnell einzuschlafen und gut durchzuschlafen, sondern auch sanft aufzuwachen. Aus diesem Grund solltest du dich nach einer sanften Weck-Alternative umsehen.

Zum Glück gibt es heutzutage schon einige moderne Aufwach-Lösungen, die deutlich besser funktionieren als klassische Wecker, die einfach nur brutal zum Läuten anfangen.

Neben den Tages-Lichtweckern sind in den letzten Jahren vor allem die sogenannten Schlafphasenwecker beliebt geworden.

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie diese Wecker funktionieren und stellen dir unseren persönlichen Favoriten vor.

Du kannst dir aber auch unseren Artikel über Tageslichtwecker durchlesen: Tageslichtwecker im Test

Wie funktionieren Schlafphasenwecker?

Du weißt vermutlich schon, dass du dich während des Schlafs in verschiedenen Schlafphasen befindest. Kurz gesagt, gibt es drei wichtige Schlafphasen, die du während der Nacht durchläufst. (Vier wenn du auch die Einschlafphase dazuzählst)

  • Leichtschlafphase
  • Tiefschlafphase
  • REM-Phase (Rapid-Eye-Movement-Phase)

Normalerweise werden diese drei Phasen in einem 90 minütigen Zyklus durchlaufen. Die Dauer dieses Zyklus kann aber natürlich variieren.

Klicke hier, um zum Schlafphasenwecker-Test zu kommen

In welcher Phase wachst du am leichtesten auf?

Schlafphasenwecker messen deine Bewegungen im Schlaf und schließen so auf deine jeweilige Schlafphase. Bewegst du dich beim Schlafen mehr, befindest du dich tendenziell in einer Leichtschlafphase.

Liegst du dagegen still, befindest du dich in der REM- oder Traumphase. Hier sind deine Muskeln blockiert, da du träumst und so verhindert wird, dass du die Bewegungen de Traums in der Realität durchführst.

Wirst du während dieser Phase aus dem Schlaf gerissen , wirst du dich fürchterlich fühlen.

Wecker die nicht auf deine Schlafphase Rücksicht nehmen, wecken dich aber leider mit hoher Wahrscheinlichkeit auf, wenn du dich in einer Tiefschlafphase befindest. Daher ist das Aufstehen am Morgen für viele Leute so schwierig.

Aber auch Morgenfmuffel fällt es oft leichter während der Leichtschlafphase aufzuwachen.

Hier kommen die Schlafphasenwecker ins Spiel, die dich aufwecken, wenn du dich in einer Leichtschlafphase befindest.

Aber wie stellen diese Geräte sicher, dass du in einer Leichtschlafphase bist, wenn du aufstehen musst?

In der Regel kannst du bei einem Schlafphasenwecker einen 30-minütigen Aufwachzeitraum angeben. Während dieseses Zeitraums achtet der Wecker darauf, ob du in die Leichtschlafphase kommst. Falls du dich jedoch den gesamten Zeitraum über in einer Tiefschlafphase befindest, wirst du trotzdem (unsanft) aufgeweckt,

Schlafphasenwecker am Smartphone

Heute kann man sich Schlafphasenwecker für die meisten Smartphones runterladen. Auch ich benutzte eine Zeit lang eine Schlafphasenwecker-App. Ich war damit jedoch nicht ganz zudrieden, da ich das Gefühl hatte, dass die App meine Schlafphasen falsch interpretiert.

Meine Skepsis war vermutlich angebracht: Spiegel Online testete eine dieser Apps in einem Schlaflabor, mit dem Ergebniss, dass öfters falsche Schlafphasen angezeigt wurden. Ich würde daher nicht mehr auf Apps vertrauen, wenn es darum geht, mein Wohlbefinden beim Aufwachen zu steigern.

Klar: Apps sind billig und inzwischen haben schon die meisten Leute ein Smartphone. Aber natürlich ist es sinnvoller, Hardware zu kaufen, die darauf spezialisiert ist, deine Schlafphase richtig zu erkennen. Mit den meisten Apps funktioniert das nicht, weshalb es besser ist einen Schlafphasenwecker zu kaufen.

(Ein weiterer Grund einen Wecker für die Schlafphasen zu kaufen, ist, dass viele Keute das Handy während des Schlafens nicht in der Nähe des Körpers liegen lassen wollen)

Klicke hier, um zum Schlafphasenwecker-Test zu kommen

Schlafphasenwecker oder Tageslichtwecker?

Was ist besser: Ein Schlafphasenwecker oder doch ein Lichtwecker?

Pauschal lässt sich das nicht so leicht beantworten, da verschiedene Menschen unterschiedlich auf diese beiden Geräte reagieren.

Schlafphasenwecker haben den Vorteil, dass sie dich aufwecken, wenn es für dich am leichtesten ist. Leider lässt sich die Aufwachzeit nicht ganz genau bestimmen, da du geweckt wirst, wenn du dich in der richtigen Phase befindest oder der Aufwachzeitraum abgelaufen ist. Auch sagen manche Leute, dass die Wecker ihre Schlafphasen nicht richtig erkennen.

Schlapfhasenwecker sind für manche Leute besser geeignet als für andere.

Tageslichtwecker wecken aber ebenfalls sehr sanft: DIe Lampe des Weckers wird langsam heller – simuliert wird ein Sonnenaufgang – dadurch wird die Produktion des Glückshormons Serotonin angeregt und die Produktion des Schlafhormons Melatonin gebremst. Du kommst also automatisch in eine Leichtschlafphase.

Im folgenden zeigen wir dir, was die Vor- und Nachteile der Schlafphasenwecker sind und für welche Wecker-Technologie du dich am besten entscheiden solltest.

Vorteile und Nachteile von Schlafphasenweckern

  • Wecken dich meistens in einer Leichtschlafphase
  • Erkennen die Schlafphasen manchmal nicht richtig x

Vorteile und Nachteile von Tageslichtwecker

  • Simulieren einen Sonnenaufgang und wecken dich natürlich
  • Manche Leute reagieren auf Licht nicht – sie wachen durch den Tageslichtwecker nicht auf und benötigen trotzdem einen akkustischen Alarm x

Fazit – Schlafphasen- oder Tageslichtwecker

Unterschiedliche Menschen reagieren unterschiedlich auf die beiden Technologien. Daher können wir nicht ohne weiteres sagen, welche dieser Wecker besser für dich geeignet sind. Aus diesem Grund empfehlen wir dir, einfach beide Weckertypen auszuprobieren.

Bestellst du deine Wecker auf Amazon.de kannst du deine Käufe um Beispiel 30 Tage lang zurückschicken. Dazu raten wir aber natürlich nur, wenn der Wecker nicht funktionieren sollte.

Schlafphasenwecker im Test und Vergleich

Im folgenden Abschnitt stellen wir dir drei empfehlenswerte Schlafphasenwecker vor!

Der Sleeptracker von Pearl im Test

 

Besser als das Smartphone ist der Sleep-Tracker von Pearl. Im Vergleich zur App musst du jedoch bereit sein, einen deutlich höheren Preis zu zahlen.

Der Pearl Sleeptracker ist ein kleines Schlaflabor, dass du beim Schlafen am Handgelenk trägst. Dadurch kann der Sleeptracker die Körpersignale besser empfangen und interpretieren.

Die aufgezeichneten Schlafphasen stimmen folglich genauer mit der Realität überein, als bei der Anwendung einer Handy-App. Am nächsten morgen, kannst du dir außerdem das Muster deiner Schlafphasen ansehen und USB-Anschluss exportieren. Geweckt wird per Vibrationsalarm. Dadurch werden andere Personen im Bett nicht gestört und können ebenfalls zu ihrer perfekten Zeit aufwachen.

Möglicherweise machst du dir Sorgen, dass du auf einen Vibrationsalarm nicht reagierst. Das ist jedoch unbegründet, da du dich während des Alarms in den meisten Fällen in einer Leichtschlafphase befindest und dadurch den Alarm leichter mitbekommst.

Vor- und Nachteile des Sleeptrackers von Pearl:

  • Inteligentes und sanftes Aufwecken
  • Sleeptracker speichert die Schlafphasen
  • USB-Anschluss zum Datenexport
  • Komplizierte Menüführung x

Den Sleeptracker von Pearl jetzt kaufen!

amazon-kaufen


aXbo SINGLE CARBON METALLIC Schlafphasenwecker im Test

Der aXbo SINGLE CARBON METALLIC Schlafphasenwecker funktioniert ganz ähnlich wie der Sleeptracker von Pearl. Vor dem Schlafengehen wird das Wecker-Armband angelegt, das Gerät misst dann in der Nacht deine Schlafphasen und versucht dich am Morgen in einer Leichtschlafphase aufzuwecken.

Der Betfrieb des Armbands ist über Akku oder Netz möglich. DEr Hersteller wirbt damit, dass dieser Schlafphasenwecker nur minimalen Elektrosmog austößt. Wer skeptisch bezüglich eines elektrischen Geräts an der Hand hat, wird bei diesem Schlafphasenwecker vermutlich fündig werden.

Als kostenlose Zusatzfunktionen stehen die folgenden Features zur Verfügung:

  • PowerNapping,
  • Chill-out Einschlafhilfe
  • Kostenlose Zusatzfunktionen
  • Intelligentes Snooze
  • Einstellung von Wochentage
  • Variables Weckzeitfenster
  • Grafische Auswertung

Vor- und Nachteile des aXbo SINGLE CARBON METALLIC Schlafphasenweckers

  • Inteligentes und sanftes Aufwecken
  • Sleeptracker speichert die Schlafphasen
  • Grafische Auswertung der Daten
  • Geringer Elektrosmog
  • Online-Aktualisieren des Weckers ist etwas kompliziert x

Den aXbo SINGLE CARBON METALLIC Schlafphasenweckerauf Amazon.de kaufen

amazon-kaufen


aXbo COUPLE Schlafphasenwecker CARBON METALLICA im Test

aXbo bietet auch diese Schlaphasenwecker für 2 Personen an, der klarerweise ideal für Paare ist. Der einzige Unterschied zum aXbo SINGLE Schlafphasenwecker CARBON METALLICA ist, dass dieser Wecker mit 2 Armbändern geliefert wird. Dadurch ist das Produkt etwas teurer.

Den aXbo Couple CARBON METALLIC Schlafphasenweckerauf Amazon.de kaufen

amazon-kaufen

Foto © Alex von Flickr

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.